EIGENZEIT

Musik von Jetzt · Festival für zeitgenössische Kammermusik

Bereits zum dritten Mal geht unser junges Forum für Neue Musik an den Start. Nach den ersten beiden erfolgreichen Events – 2021 gestaltet vom Komponisten Hauke Berheide, 2022 vom Schlagzeugvirtuosen und Komponisten Johannes Fischer – bietet auch das Eigenzeit-Festival 2023 ein abwechslungsreiches Spektrum zeitgenössischer Klangsprachen. Dreizehn vielfältige Konzerte werden flankiert von einem Perkussion-Workshop und Vorträgen kluger Denker:innen.

An besonderen Orten unserer Stadt erwarten Sie einzigartige und intensive Erlebnisse: Uraufführungen von Claudio Estay, Konstantia Gourzi, Luis F. Laya, Martin Sturm und Cristina García Islas. Moderne Klassiker von Arvo Pärt, Mauricio Kagel, György Ligeti, Chick Corea und Sofia Gubaidulina. Nachklingende Romantik von Alexander Skrjabin, Sergej Rachmaninow und Dmitri Schostakowitsch. Aufregend Aktuelles unter anderem von Konstantia Gourzi, Helena Cánovas Parés, Nicolas Martynciow, Oriol Cruixent, Guillermo Lago, Minas Borboudakis, Christina Athinodorou, Zeynep Gedizlioğlu, Yinam Leef, Ataç Sezer, Elnaz Seyedi und Sandeep Bhagwati. Komponist:innen aus allen Teilen der Welt lassen Sie an ihren Klängen teilhaben!

Mitglieder der Duisburger Philharmoniker musizieren gemeinsam mit jungen Talenten, spannenden Formationen und international renommierten Solist:innen.

Kuratorin des Festivals 2023 ist die Dirigentin und Komponistin in Residence Konstantia Gourzi.

Die Konzerte

Trickster Orchestra · Foto: Silke Weinsheimer

klangeruptionen
Gedanken zum Eigenzeit-Festival 2023

Was ich an Duisburg mag? Die Aufgeschlossenheit, die architektonische, kulturelle und geografische Vielfalt! Das zeigt, dass diese Stadt von einer außergewöhnlichen Offenheit geprägt ist. Man spürt, wie sehr die Duisburger:innen diese annehmen und schätzen. Mit einer solchen Offenheit wollte ich auch die Konzerte des Eigenzeit-Festivals 2023 gestalten. Ein Spaziergang durch Duisburg, ein Mittagessen und ein Konzertbesuch mit Herrn Prof. Dr. Wendel und Herrn Szczepanski sowie Begegnungen mit dem wunderbaren Team der Duisburger Philharmoniker haben meine Inspiration dafür noch verstärkt.

Es macht mich dankbar und glücklich, in diesen besonderen Zeiten mit und durch Musik ein Zeichen der Verbundenheit setzen zu dürfen. Verschiedene Traditionen und Kulturen gemeinsam zu erleben, gibt uns Hoffnung. Die Freude am und die Neugier auf das Unbekannte schenken uns Toleranz und Freude. Und sie vereinen unsere schöpferischen Kräfte. Die Musik zeigt uns den Weg!

Schlagzeug-Rhythmen von Südamerika bis Europa, Wandelkonzerte im Museum Küppersmühle mit Klängen von allen Kontinenten, Gespräche und Kompositionen zum Thema Natur im Lehmbruck Museum, Musik verschiedener Traditionen – von Persien bis zum Mittelmeer–, eine vielseitige Hommage an Johann Sebastian Bach und etliche Uraufführungen werden das Eigenzeit-Festival 2023 prägen.

Ich freue mich auf diese Klangeruptionen! Und ich freue mich sehr, liebe Duisburgerinnen und Duisburger, Sie persönlich begrüßen zu dürfen!
Konstantia Gourzi

Hier finden Sie die Texte zum ersten >> und zweiten >> Eigenzeit-Festival.