Verliebt, verschmäht, verrückt – Shakespeare!

Julia Sophie Wagner Sopran

David Jerusalem Bass

Stefan Wilkening Rezitation

Barockensemble der Duisburger Philharmoniker

Wolfram-Maria Märtig Leitung

Schlag’ nach bei Shakespeare! Was immer das Thema der ersehnten und erfüllten, der verschmähten und enttäuschten Liebe hergibt – der „Schwan von Stratford-upon-Avon“ hat es auf die Bühne gebracht. In den vier Jahrhunderten, die seit seinem Tod vergangen sind, ist der Strom der Shakespeare-Vertonungen niemals abgerissen. Davon kündet die dritte Ausgabe der Reihe „Verliebt, verschmäht, verrückt“: Von der virtuosen Barockoper über die schwebenden Seelenbilder des Belcanto bis zu den glutvollen Dramen der Romantik wird dem Dichter hier auf unterschiedlichste Weise die Reverenz erwiesen. Dazu kommen zwei Liederzyklen des Briten Gerald Finzi und des Amerikaners Dominick Argento, die den handfesten Humor und die feine Poesie altenglischer Lyrik mit liebevoller Nostalgie beschwören.

David Jerusalem gehörte von 2012 bis 2019 dem Ensemble der Deutschen Oper am Rhein an und ist mittlerweile auf vielen Opernbühnen des In- und Auslands ein gern gesehener Gast. Julia Sophie Wagner, die von Helmuth Rilling gefördert wurde, singt mit großem Erfolg auf den Konzertpodien dies- und jenseits des Atlantiks. Der aus zahlreichen Fernsehrollen bekannte Schauspieler Stefan Wilkening widmet sich Shakespeare mit der Kraft des suggestiv gestaltenden Wortes. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Wolfram-Maria Märtig, der seit 2014 als Kapellmeister an der Wiener Volksoper wirkt.

Foto Julia Sophie Wagner: Lena Kern
Foto Stefan Wilkening: Susanna Mattes

Eingestellt unter Kammerkonzerte | Zurück zur Startseite