Orchester des Wandels

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,
die Themen Klima­schutz und Nach­haltig­keit sind in aller Munde. Und das aus gutem Grund. Längst ist bekannt, dass wir mit unserer jetzigen Lebens­weise auf Pump leben – auf Kosten der Natur, der Bevölke­rung anderer Teile dieser Erde und beson­ders zukünf­tiger Genera­tionen. Wenn wir so weiter­leben wie bisher, zerstören wir unser aller Lebens­raum. Wandel ist nötig. Dieses Thema betrifft uns alle und beschäftigt auch uns als Musizierende.

Das Fortbestehen unserer kultu­rellen Tradi­tion und Orchester­land­schaft beruht auf Nach­haltig­keit, Flexi­bilität und guter Zusammen­arbeit. So ist es nahe­liegend, dass wir Orchester­musiker*innen uns zusammen­schließen und dort beginnen, wo wir es können – in unserem Konzertbetrieb.

Gemeinsam mit anderen Orchestern deutsch­land­weit haben wir uns zur Initiative Orchester des Wandels zusammengeschlossen, um uns für den Klima­schutz und gegen das Arten­sterben stark zu machen – global und regional. Das gemeinsame Haupt­projekt der Initia­tive ist die Auf­forstung von Regen­wald auf Madagaskar.

Nun werden Sie sich fragen: Was hat Duisburg mit Mada­gaskar zu tun? Für den Bau unserer Instru­mente sind seltene Edel­hölzer nötig, die unter anderem in der Makira-Region auf Mada­gaskar wachsen, aller­dings durch illegalen Raub­bau und Rodung in ihrem Bestand gefährdet sind. 2012 haben sich aus diesem Grund Instru­menten­bauer*innen zum Verein Eben!Holz e. V. zusammen­geschlossen und ein lang­fristig ange­legtes Auf­forstungs­projekt auf Mada­gaskar gestartet. Der Verein setzt sich für die Zerti­fizierung des Holzes und nach­haltige Wieder­auf­forstung ein. Um dieses Projekt weiter voran­zubringen, braucht es langen Atem und natürlich finan­zielle Mittel. Auch hier geht es um Nachhaltigkeit.

Die Orchester des Wandels haben sich verpflichtet, jährlich Benefiz­konzerte und weitere Aktionen zugunsten des dortigen Projekts durch­zuführen. Helfen Sie uns, den Instru­menten­bau zu sichern, gleich­zeitig den Regen­wald zu schützen und die Bevölke­rung auf Mada­gaskar zu fördern. Peter Bursch und seine All Star Band konnten wir dafür gewinnen, unser gemein­sames Konzert am 9. Mai 2021 im Theater Duisburg mit einer Spenden­aktion zu verbinden.

Zusätzlich möchten wir, die Musiker*innen der Duis­burger Phil­harmoniker, mit Ihrer Hilfe den Natur- und Arten­schutz und die Umwelt­bildung in unserer Stadt weiter­bringen. Als Start­schuss wollen wir gemein­sam mit „Kants Garten“ Krokus­zwiebeln in eine der schwe­benden Rasen­flächen auf dem König-Heinrich-Platz einsetzen, die diese jähr­lich wieder­kehrend in eine früh­blühende Bienen­weide verwandeln. In Zusammen­arbeit mit dem Verein Natur­werkstatt e. V. werden wir im Rahmen des Projekts „Obst­bäume zwischen Orient und Okzident“ eine Natur­rallye für Kinder­gärten und Schulen entwickeln.

Im September können Sie uns bei unserer ersten Klima­werkstatt in unter­schied­lichen Ensembles erleben und die Initiative kennen­lernen. Genießen Sie bei schöner Musik ein Glas Wein und lassen Sie uns zum Thema Nach­haltig­keit ins Gespräch kommen: „für ein blühendes Duisburg.“ Weitere Präsen­tationen werden Sie im Laufe der Spiel­zeit im Wandel­gang des Opern­foyers entdecken können, unter anderem eine Aus­stellung der Duis­burger Künstlerin Angela Schmitz.

Wir sind alle gefragt und gemeinsam sind wir stärker. Denn auch hier gilt: Musik verbindet. Und deshalb freuen wir uns auf Ihr zahlreiches Kommen.

Wir wünschen Ihnen viele wundervolle Konzert­momente!
Ihre Musiker*innen der Duisburger Philharmoniker

Infos unter orchester-des-wandels.de >>