Marxloh Music Circus

Ludger Engels
Kurator und Regie

Koray B. Sari
Musikalische Recherche und Leitung

Wahre Schönheit liegt nicht in der Einheit, sondern in der Vielfalt. Und für diese Vielfalt steht Duisburg Marxloh wie kaum ein anderer Stadtteil. Hier spiegelt sich exemplarisch die Geschichte des Ruhr­gebiets wider: Errichtet um 1880 als stolzer Arbeiterstadtteil, gebeutelt durch den Struktur­wandel in den 1970ern, wird Marxloh heute auch durch migrantische Communities kulturell geprägt.

„Marxloh Music Circus“, ein von Regisseur Ludger Engels konzipiertes und inszeniertes Projekt, macht diesen kulturellen Reichtum erlebbar. Angelehnt an John Cages „Musicircus“, wird das Pollmann-Eck zu einem Panoptikum des musikalischen Lebens in Marxloh. Die Duisburger Philharmoniker spielen auf der Weseler Straße in einer fein aus­tarierten räumlichen Collage neben türkischen Hochzeits-Musikern, einem Schalmei-Spieler und einem Männerchor, begleitet von der Emanuele Soavi incompany, zusammen mit lokalen Profis und begeisterten Laiinnen und Laien.

Welchen Musiker:innen man an diesem Tag lauschen kann, steht noch keineswegs fest. Es kommt ganz darauf an, wen Community-Musician Koray B. Sari – Gitarrist, Bağlama-Spieler und musikalischer Leiter des Projekts – auf seiner Ent­deckungsreise durch Marxloh ausfindig macht. Was den Zuhörer:innen geboten wird, hängt natürlich auch davon ab, wie sie sich selbst in dieser begehbaren Collage bewegen: Hier komponiert jeder sein eigenes Stück „mit den Füßen“.

Gibt es bisher ungehörte Schnittpunkte zwischen den Klängen der orientalischen Laute „Oud“ und denen des örtlichen Gesangvereins? Welche kreativen Prozesse werden bei der Begegnung von klassisch-westlicher Kammermusik und dem türkischen Volkstanz „Halay” freigesetzt? Finden Sie es heraus in diesem spannenden Projekt von Ludger Engels und Koray B. Sari, das nicht die Einheit, sondern die Vielfalt feiert – nicht die Homophonie, sondern die Polyphonie.

In Zusammenarbeit mit der

Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg

Geplant für Sommer 2023, Termine und Spielorte werden kurzfristig hier bekannt gegeben

Ludger Engels · Foto: Ric Schachtebek

Eingestellt unter Gast- und Sonderkonzerte | Zurück zur Startseite