Catalina Bertucci · l’arte del mondo

Weihnachtsmusik aus Assisi

Catalina Bertucci Sopran

l’arte del mondo

Werner Erhardt Leitung

Der „Sacro Convento di San Francesco“ von Assisi ist ein Ort von magischer Anziehungskraft. Seine Bibliothek birgt eine Musiksammlung von unschätzbarem Wert; Tausende Manuskripte und Drucke haben sich dort über die Jahrhunderte angesammelt. Werner Ehrhardt ist es gelungen, Zugang zu finden und ein Weihnachtsprogramm in der Tradition der Mönche von Assisi zusammenzustellen. Da finden sich spannende Raritäten wie die Vokalwerke von Francesco Maria Benedetti, der zwischen 1711 und 1746 als Kapellmeister in Assisi wirkte. Da darf aber auch Arcangelo Corellis berühmtes Weihnachtskonzert mit seinem herzerwärmenden Finale nicht fehlen – bei diesem melancholisch umflorten, sanft wiegenden Siciliano fühlt man sich geradewegs in den Stall von Bethlehem getragen.

Werner Ehrhardt, der im April 2020 auch die Duisburger Philharmoniker dirigiert, zählt zu den international führenden Vertretern der historischen Aufführungspraxis. Nach 20 Jahren an der Spitze des Barockorchesters Concerto Köln setzt er seit 2004 seine Entdeckungsreisen in die Welt der Alten Musik mit dem Ensemble l’arte del mondo fort. Die stimmungs­vollen Weisen der italienischen Weihnachts­kantaten sind Catalina Bertucci wie in die geschmeidige Kehle komponiert. Aber auch jenseits des Barockrepertoires ist die chilenisch-italienische Sopranistin auf den Opern- und Konzertpodien zwischen Santiago und Dresden höchst erfolgreich.

Foto Catalina Bertucci: Markus Schmidt
Foto l’arte del mondo: peuserdesign.de

Eingestellt unter Kammerkonzerte | Zurück zur Startseite