Kersten Stahlbaum

Auch ein Großer fängt mal klein an: So wurde Kersten Stahlbaum 1980 mit 57 cm als Montagskind in Plettenberg / Sauerland geboren. Seit 2007 ist der nunmehr 1,98 m große Sauerländer 1. Schlagzeuger der Duisburger Philharmoniker. Sein Talent wurde bereits mit 4 Jahren entdeckt, als er hinter einer Blaskapelle stehend völlig fasziniert demjenigen zuschaute, der die große Trommel schlug.
Daraufhin bearbeitete er seine Eltern 6 Jahre lang, bevor er endlich den ersten Schlagzeugunterricht erhielt. Vor die Wahl gestellt, entweder Schlagzeug oder Kanufahren zog er, entgegen den mutmaßlich vorhandenen Hoffnung seiner Eltern, sich doch für den Sport zu entscheiden, das Schlagzeug vor. Es dauerte dann auch nicht lange, bevor Kersten Stahlbaum selber in einer Blaskapelle die große Trommel schlug. So schlug er sich durch bis zum Studium in Köln und Düsseldorf. Zur klassischen Musik kam er auf Umwegen. Zunächst wollte er wie jeder Jugendliche Drummer in einer Band werden und es kostete doch Überzeugungsarbeit, dass er sich schließlich für klassische Musik interessierte. Was ihn letztendlich überzeugte, war der Gesamtklang eines großen Orchesters und der menschliche Umgang mit den anderen Musikern. Neun Monate war Kersten Stahlbaum feste Aushilfe bei den Duisburger Philharmonikern bevor er sich am 13. März 2008 gegen 15 Mitbewerber durchsetzte und 1.Schlagzeuger des Orchesters wurde.