Toccata 2

Toccata 2

Daniel Zaretsky
Orgel

Dass es in Russland eine höchst lebendige Orgelszene gibt, ist hierzulande wenig bekannt. Möglicherweise hat da eine Erwartungshaltung überlebt, die sich noch immer an der bekanntermaßen kirchen­fernen Ideologie der ehemaligen Sowjetunion orientiert. In diesem Kulturklima kam Daniel Zaretsky 1964 zur Welt. Er studierte Klavier und Orgel am berühmten Konservatorium seiner Heimatstadt St.  Petersburg, in Kazan und Helsinki. Meisterkurse besuchte er unter anderem bei Kapazitäten wie Guy Bovet, Marie-Claire Alain und Jean Guillou. Daniel Zaretsky war bei mehreren internationalen Wett­bewerben erfolgreich. Auslandsreisen als Konzert­organist führten ihn in viele europäische Länder und die USA. Er machte Aufnahmen für Rundfunk­anstalten in Russland, Lettland, Deutschland, Dänemark und der Schweiz. Daniel Zaretsky ist Organist der berühmten St. Peters­burger Phil­harmonie und lehrt am Konservatorium von Nischni Nowgorod, einer der größten musikalischen Lehranstalten Russlands. Im Zentrum seines virtuosen Programms steht die große französische Orgelromantik, daneben spielt er zwei Choralvorspiele von Bach und – als reizvolle Ent­deckungen für mittel­europäische Orgelfreunde – Musik aus der ehemaligen Sowjetunion.

Dauer: 60 Minuten

Eingestellt unter Toccata | Zurück zur Startseite