selbstredend

Pape Dieye Percussion, Gesang

Murat Coşkun Rahmentrommeln, Gesang

Johannes Fischer Trommeln

Kai Bettermann Sprecher

Der Star dieses Abends ist die Trommel. In unterschiedlichen Kulturräumen mit verschiedenen Techniken entwickelt, bietet sie eine schier endlose Spielwiese aus bunten musikalischen Facetten und Kombinationen. Der deutsch-türkische Perkussionist Murat Coşkun schöpft aus einem großen Musikrepertoire zwischen den musikalischen Welten des Orients und Okzidents. Als Multiinstrumentalist und Kom­ponist aus Dakar hat Pape Dieye eine breite Palette an Klangfarben aus dem Senegal im Gepäck. Klangzauberer Johannes Fischer spielt Werke des griechischen Komponisten Georges Aperghis für persische Zarb und Stimme sowie eigene Trommelstücke.

Eingerahmt wird der stimmungsvolle Abend durch Gedichte und Märchen aus verschiedenen Kulturen.

Lesen Sie den begleitenden Text aus dem play! zu Eigenzeit, dem neuen Festival für zeit­genössische Kammermusik >>

Foto Murat Coşkun: Ellen Schmauss
Foto Pape Dieye: Thomas Kunz

Eingestellt unter Festival Eigenzeit | Zurück zur Startseite