Hana Blažíková · nuovo aspetto

Haydns Entdecker

Hana Blažíková Sopran

Barockensemble nuovo aspetto:

Johanna Seitz Harfe

Elisabeth Seitz Salterio

Michael Dücker Laute

Helena Zemanová Violine

Frauke Pöhl Violine

Corina Golomoz Viola

Ulrike Becker Violoncello

Francesco Savignano Kontrabass

Wiebke Weidanz Cembalo

1740 reist Johann Georg Reutter, seines Zeichens Kapellmeister am Wiener Stephansdom, durch die niederösterreichische Provinz, um Chor-Nachwuchs anzuwerben. In Hainburg an der Donau erregt ein Knabe mit schöner Stimme und außer­gewöhnlichem Musiktalent seine Aufmerksamkeit. Er nimmt ihn mit nach Wien und lässt ihm eine gründliche Ausbildung zukommen. Der Name des Eleven: Joseph Haydn. Sein Ruf als „Haydns Entdecker“ hat Reutters eigene musikalische Leistungen lange zurücktreten lassen. Dabei hat er ein umfangreiches kompositorisches Oeuvre hinterlassen, dem sich das Barockensemble nuovo aspetto seit einigen Jahren mit Erfolg widmet – auch eine CD-Veröffentlichung in Kooperation mit dem WDR liegt bereits vor.

Die Musiker der 2011 gegründeten Gruppe wurden schon 2017 bei den Duisburger Kammer­konzerten als „kongeniale Mitstreiter“ (­Rheinische Post) des Star-Altisten Valer Sabadus gefeiert. Diesmal scharen sie sich um die tschechische Sopranistin Hana Blažíková, die als Barock-Spezialistin weithin gerühmt wird – sie arbeitet regelmäßig mit Größen der historischen Aufführungspraxis wie Philippe Herreweghe und Masaaki Suzuki zusammen. nuovo aspetto unterscheidet sich von den meisten Ensembles der Originalklang-Szene allein schon durch seine originelle Besetzung: Mit Harfe, Laute und Salterio sorgen gleich drei historische Zupf­instrumente für ein unverwechselbares Klangkolorit.

Foto Hana Blažíková: Vojtech Havlik
Foto nuovo aspetto: Jochen Hubmacher

Eingestellt unter Kammerkonzerte | Zurück zur Startseite