Waltraud Prinz

Waltraud Prinz hat nach dem Abitur zunächst den Beruf des Bäckergesellen erlernt und sich dann ans Musikstudium gewagt. Bei Prof. Thomas Hauschild und Prof. Christian Lampert an der Musikhochschule Stuttgart absolvierte sie sowohl den pädagogischen als auch den künstlerischen Studiengang. Nach Zeitverträgen bei der Rheinischen Philharmonie Koblenz und im Württembergischen Staatsorchester Stuttgart folgte ein Vertrag bei der Staatskapelle Weimar, dem Orchester des Nationaltheaters Weimar. Dort hat sich Waltraud Prinz berufsbegleitend an der Musikhochschule Leipzig dem Naturhornstudium gewidmet und ihren musikalischen Horizont durch Erfahrungen mit Klang und Besonderheiten der historischen Instrumente und der „Aufführungspraxis Alte Musik“ erweitert. Seit 2006 ist sie Mitglied der Duisburger Philharmoniker.

Ihre besonderen Interessen gelten der Musik für Hornquartett sowie dem naturnahen, besonderen Klang des Alphorns.

Foto: Maria Laforge