Stefan Boots

Stefan Boots studierte bei Karl-Heinz Ulrich an der Musikhochschule Köln. Seit Anfang 1987 spielte er als feste Aushilfe im Orchester der Deutschen Oper Berlin und wechselte danach als stellvertretender Solo-Flötist zu den Duisburger Philharmonikern, einem der beiden Orchester der Deutschen Oper am Rhein. Orchestertourneen führten ihn nach Russland, Litauen, Polen, England, in die USA, nach Japan und China. Als Solist ist Stefan Boots unter anderem 1996 beim Internationalen Duisburger Schubert-Festival, in Düsseldorf, Essen und Chemnitz aufgetreten. Dazu wirkt er im Flötenquartett „v.i.f.“ mit.