Ingo Feltkamp

Ingo Feltkamp war schon während der Schul­zeit mehr­facher Preis­träger bei „Jugend musiziert“. 1977 bis 1980 studierte er an der Orchester-Akademie der Berliner Phil­harmoniker. Er war Schüler von F. Witt, Solo-Kontra­bassist der Berliner Phil­harmoniker. Die umfang­reiche Orchester­ausbildung beinhal­tete seine Teil­nahme an Konzer­ten und Tourneen der Berliner Phil­harmoniker, häufig unter der Leitung von Herbert von Karajan.

1980 wurde er als Solo-Kontra­bassist der Duisburger Phil­harmoniker enga­giert. Nach 31 Jahren als Stimm­führer und 9 Jahren als stell­vertre­tender Solo-Kontra­bassist ist Ingo Feltkamp jetzt als Vor­spieler der Kontra­bass­gruppe tätig.

2012 führte er zusammen mit anderen ehe­maligen Stipen­diaten zum 40. Jubiläum der Herbert-von-Karajan-Stiftung unter der Leitung von Sir Simon Rattle Bruckners 8. Sinfonie auf.

Als häufiger Gast des Kölner Gürzenich-Orchesters nahm er an mehreren Tourneen nach China teil, u. a. 2010 mit der Auf­führung des „Ring des Nibelungen“ in Shanghai.

Ingo Feltkamp spielt seit längerer Zeit im Orchester ein altes itali­enisches Instrument von 1760.