Anja Schröder

Violoncello

Anja Schröder

Anja Schröder studierte zunächst in München und danach in Freiburg bei Christoph Henkel, wo sie 1993 ihr Konzertexamen ablegte. 1992 war sie Preisträgerin beim Deutschen Hochschulwettbewerb in der Kategorie Duo Cello/Klavier und erhielt im selben Jahr ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, um an der University of Southern California, USA, bei Lynn Harrell zu studieren.

Darüber hinaus war Anja Schröder Stipendiatin der Villa Musica, Mainz, der Landessammlung Baden- Württemberg und Mitglied des ensemble aventure, Freiburg. Seit 1994 ist sie Mitglied der Duisburger Philharmoniker. Ihre besondere Liebe gilt der Kammermusik aller Stilepochen- von barocken Werken in historischer Aufführungspraxis bis hin zu Uraufführungen zeitgenössischer Werke und Crossover Projekten.

Sie konzertierte bereits in den verschiedensten Besetzungen weltweit und wirkte bei etlichen Rundfunk- und CD Aufnahmen mit. Im Bereich der Neuen Musik arbeitete sie mit zahlreichen Komponistinnen und Komponisten- darunter z.B. Sofia Gubaidulina, Kaija Saariaho, Gerhard Stäbler, Kunsu Shim, Nikolaus A. Huber, Michael Denhoff, Stefan Heucke, Bernd Preinfalk, Peter Androsch und Carola Bauckholt. Einige Solostücke sind Anja Schröder gewidmet und wurden von ihr uraufgeführt.

Seit 2013 ist sie regelmäßig beim Musikfestival landgänge in Freistadt/Oberösterreich zu Gast. (>> CD Landgänge I und II)

Anja Schröder ist Mutter von 2 Söhnen und lebt in Duisburg.

Anja Schröder