Virtuosen von morgen

Virtuosen von morgen

Spielzeit 2016/2017

Solisten der Musikhochschulen in NRW

David Marlow Dirigent

Asli Sevindim Moderation

Duisburger Philharmoniker

Jetzt Du! Die Duisburger Philharmoniker laden die junge Musikerelite aus NRW ein, als Solisten die große Bühne und das Publikum zu erobern.

Über 3.000 junge Menschen studieren ein Instrument an den Musikhochschulen in NRW. Bereits zum dritten Mal bieten die Duisburger Philharmoniker den besten unter ihnen als „Virtuosen von morgen“ ein Forum. In diesem Jahr gehen Studierende der Hochschule für Musik und Tanz Köln sowie der Folkwang Universität der Künste an den Start. Neben Klavier und Violoncello richtet sich die Ausschreibung diesmal auch an den Nachwuchs im Fach Akkordeon ein Instrument, das traditionell in der populären Musik besonders geschätzt wird, für das es aber auch eine farbige, bravouröse Konzertliteratur gibt, die viele Entdeckungen bereithält.

Die beiden Hochschulen entsenden ihre Kandidatinnen und Kandidaten zum Vorspiel nach Duisburg. Hier wählt eine Fachjury vier von ihnen aus, die sich gemeinsam mit den Duisburger Philharmonikern in der Philharmonie Mercatorhalle einem großen Publikum präsentieren dürfen. Dabei werden die jungen Solistinnen und Solisten jeweils von einem Fanclub einer Duisburger Schule begleitet und angespornt. Die Fanclubs organisieren ein Schulkonzert und produzieren einen Videoclip, der ihren Nachwuchsstar dem Publikum vorstellt. Und natürlich sorgen sie beim großen Konzert in der Philharmonie Mercatorhalle für Stimmung im Saal!

Seit Jahren haben sich die Duisburger Philharmoniker die Förderung des musikalischen Nachwuchses auf die Fahne geschrieben. Das erfolgreiche Educationprojekt klasse.klassik bringt jungen Menschen die klassische Musik nahe und regt sie auf vielfältige Weise zum eigenen Musizieren an. Jedes Jahr bildet das Orchester junge Musiker in einem Jahrespraktikum aus. Akademisten des Orchesterzentrums NRW haben die Gelegenheit, in den Reihen der Duisburger Philharmoniker wichtige Erfahrungen zu sammeln. Junge Kapellmeister, die das Dirigentenforum des Deutschen Musikrates absolviert haben, dürfen hier am Pult stehen. Nun richtet sich zum dritten Mal ein Projekt auch an die Solisten von morgen.

Nach dem Konzert ist das Publikum eingeladen, die Virtuosen von morgen im lockeren Gespräch persönlich kennen zu lernen.

Foto: Jeanine Palluck

Eingestellt unter Gast- und Sonderkonzerte | Zurück zur Startseite