Toccata 3

Thomas Trotter Orgel

Als im November 2009 die Eule-Orgel der Philharmonie Mercatorhalle eingeweiht wurde, da nahm auch Thomas Trotter am eleganten Spieltisch aus feinstem amerikanischem Kirschbaumholz Platz. Der 1957 geborene Brite zählt zu den bedeutendsten Konzertorganisten weltweit; seit 1983 bekleidet er den prestigereichen Posten des Stadtorganisten von Birmingham. Thomas Trotter spielte gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern, dem London Philharmonic und dem San Francisco Symphony Orchestra; er arbeitete mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Bernard Haitink und Riccardo Chailly.

Seine Virtuosität und überlegene Klangdisposition demonstriert Thomas Trotter regelmäßig an den Orgeln der großen europäischen Konzertsäle – so etwa im Leipziger Gewandhaus, im Concertgebouw Amsterdam oder im Wiener Musikverein. Er spielte zahlreiche CDs bei internationalen Labels ein und unterrichtet als Gastprofessor am Royal College of Music in London. In bester britischer Tradition mischt Thomas Trotter bei seinen Konzerten gerne Zentralwerke des Repertoires mit effektvollen „Showpieces“. Spektakulärer Höhepunkt dürfte diesmal eine Orgelversion der rabiaten Klaviertoccata von Sergej Prokofjew sein: Heavy Metal für die Pfeifen.

Die Eule-Orgel in der Philharmonie Mercatorhalle ist ein Geschenk der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

Eingestellt unter Toccata | Zurück zur Startseite