1. Serenadenkonzert

studio-orchester duisburg

Cecilia Castagneto Dirigentin

Francesco Savignano Kontrabass

Moderne Musik mit Ohrwurmqualität – das gilt für Benjamin Brittens Simple Symphony ebenso wie für die berühmten Songs aus Kurt Weills Dreigroschenoper. Der Italiener Nino Rota schrieb die Musik zu den ­großen Filmen von Federico Fellini. Viel zu wenig bekannt dagegen sind seine Werke für den Konzertsaal – wie das heiter-klassizistische Divertimento ­Concertante, das den Geist Gioachino Rossinis ins 20. Jahrhundert überführt. Der Solist Francesco Savignano ist seit 1992 ­Mitglied der Duisburger Philharmoniker.

Foto: Heike Kaldenhoff

Eingestellt unter Serenadenkonzerte | Zurück zur Startseite