Gastkonzert des WDR Sinfonieorchesters

Gastkonzert des WDR Sinfonieorchesters

Tastentänze

WDR Sinfonieorchester Köln

Alain Altinoglu Dirigent

Alice Sara Ott Klavier

Roderick Shaw Orgel

Weihestimmung und effektvoller Showdown: In seiner 1886 vollendeten Sinfonie Nr. 3 überkrönt Camille Saint-Saëns den Orchester­klang mit einem macht­vollen aufbrausenden Orgel­solo. Franz Liszt und Richard Wagner waren die großen Vor­bilder des französischen Romantikers; beide kommen beim Gast­konzert des WDR Sinfonie­orchesters im Vorfeld markant zu Wort. Wagners „Lohengrin“-Vorspiel ist eine orchestrale Traum­vision aus Licht und zartesten Farben; Liszts zweites Klavier­konzert verbindet glanzvolle Virtuosität und erlesenes klangliches Raffinement.

Solistin ist die 1988 geborene Deutsch-Japanerin Alice Sara Ott, die als Exklusiv­künstlerin der Deutschen Grammophon bereits acht Alben ver­öffentlicht hat und 2010 mit einem ECHO Klassik ausgezeichnet wurde. An der Orgel waltet der seit langem in Deutschland lebende Brite Roderick Shaw. Maestro Alain Altinoglu ist als Opern- und Konzert­dirigent regel­mäßig auf den großen Podien der Welt zu Gast. Der Franzose mit armenischen Wurzeln wurde 2016 zum Musik­chef der Brüsseler Oper ernannt und leitet darüber hinaus eine Dirigier­klasse am renommierten Pariser Conservatoire.

Foto: Jonas Becker

Eingestellt unter Gast- und Sonderkonzerte | Zurück zur Startseite