Claire-Marie Le Guay · Bechstein Klavierabend

Claire-Marie Le Guay · Bechstein Klavierabend

2. Kammerkonzert

Johann Sebastian Bach
Capriccio über die Abreise des geliebten Bruders B-Dur BWV 992
Wolfgang Amadeus Mozart
Fantasie c-Moll KV 457
Johann Sebastian Bach
Partita Nr. 1 B-Dur BWV 825
Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate B-Dur KV 333
Johann Sebastian Bach
Italienisches Konzert F-Dur BWV 971

Claire-Marie Le Guay Klavier

Karten 10,00 / 17,00 / 22,00 €, ermäßigt 5,50 / 9,00 / 11,50 €

>> Programmheft

Im November 2013 hatte Claire-Marie Le Guay das Duisburger Kammerkonzert des Mandelring Quartetts „mit außergewöhnlichem Einfühlungsvermögen“ (Der Westen) bereichert. Nun kehrt die französische Pianistin mit einem Solo-Programm zurück.

Noch bevor Claire Marie le Guay die großen europäischen Konzertpodien eroberte, hatte sie bereits das amerikanische Publikum gewonnen: Eine Tournee mit dem Chicago Civic Orchestra unter Leitung von Daniel Barenboim führte unter anderem in die New Yorker Carnegie Hall. Nicht minder erfolgreich waren ihre Debüts beim Klavier­festival Ruhr, der Salzburger Mozartwoche und den Schwetzinger Festspielen. Als Solistin spielte Claire Marie le Guay mit Spitzenorchestern wie dem London Phil­harmonic, dem Orchestre de la Suisse Romande oder dem Sinfonie­orchester des Bayerischen Rundfunks.

Mittlerweile zeugen 15 CDs von der großen Vielseitigkeit der Pianistin, die in der filigranen Klavierkunst der Wiener Klassik ebenso zu Hause ist wie in den weiten Klang­räumen der romantischen Virtuosenliteratur. In Duisburg konzentriert sie sich auf Musik von Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart – eine subtil abgestimmte Werkauswahl, die zugleich auch das reiche Farbspektrum des großen Bechstein-Flügels auskostet. Das edle Instrument wird in jeder Spielzeit mit einem eigenen Klavierabend besonders herausgestellt.

Foto: Carole Bellaiche

Eingestellt unter Kammerkonzerte | Zurück zur Startseite