Festkonzert der Universität Duisburg-Essen

Festkonzert der Universität Duisburg-Essen

Universitätsorchester Duisburg-Essen

Oliver Leo Schmidt Dirigent

Haiou Zhang Klavier

Das Orchester der Universität Duisburg-Essen wurde 1965 als kleines Ensemble der Medizinischen Fakultät gegründet. Unter Leitung des Karajan-Preisträgers und Folkwang-Professors Oliver Leo Schmidt hat sich das Orchester zu einer leistungsstarken Formation weiterentwickelt, die mittlerweile in der Premier League der deutschen Hochschul­orchester spielt.

Nachtstücke und Traumwelten
Plötzlich geht das Licht aus, die Kinder schließen die Augen und tauchen ein in die Fantasiewelt der nächtlichen Träume und Sehnsüchte. „Der Nussknacker“, ein skurril-surreales Märchen von E.T.A. Hoffmann, überschreitet mit Tschaikowskis hinreißend poetisch-schöner Musik die Grenzen der Realität.

„Unter der Glocke der Nacht verläuft die Zeit“, schreibt Wilhelm Killmayer zu seinem Fantasiestück „Nachtgedanken“ von 1973. Es könnte den Faden von Tschaikowskis Traumwelt wieder aufnehmen, besitzt es doch keinen vorsätzlichen Plan, sondern folgt dem inneren Ton der Gedanken, die sich im Traum miteinander verbinden.

Rachmaninow äußert sich zu dem vielleicht letzten großen – und vielleicht auch schwersten – romantischen Klavierkonzert der Musikgeschichte lapidar: „Es schrieb sich einfach selbst! Sie werden das sicherlich auf das ,Unbewusste‘ beziehen.“ Ein seltsames Stück: Die einen lehnen es kategorisch ab – Tastengeklingel, Virtuosenfutter, Effektbonbon – die anderen schwärmen von seinem melodischen Sog, von seiner Elektrisierungskraft und seinem romantischen Schwung durch funkelnde Traumwelten.

Was nun? Kommen Sie und entscheiden Sie selbst. Es spielt der unvergleichliche Haiou Zhang und – in gewohnter Weise – das Universitätsorchester.

Haiou Zhang, Klavier

Haiou Zhang, Klavier

Foto Oliver Leo Schmidt: Georg Schreiber

Eingestellt unter Außer der Reihe | Zurück zur Startseite