Playlist: Konzert-Empfehlungen für Einsteiger

Mi 17. / Do 18. Oktober 2018
2. Philharmonisches Konzert 2018/19 · Peter Hirsch Dirigent, Foto: Erika Koch · Denys Proshayev Klavier · Foto: Uwe Arens2. Philharmonisches Konzert: „Narren und Tyrannen“
Der Ungar Béla Bartók, durch Krieg und Gewaltherrschaft ins amerikanische Exil getrieben, sitzt im April 1945 leukämiekrank in seiner New Yorker Wohnung in der 57. Straße und ringt sich in einem letzten großen Schaffensakt die Partitur des dritten Klavierkonzerts ab.
Erleben Sie Musik aus einer Zeit der Zerstörung, der Trauer und der Verzweiflung. Musik aus einer Zeit, aus der Kriegsbedingt nicht viel übrig geblieben ist. Die damaligen Lebensumstände spiegeln sich in Ruinen aber auch in der emotionsgeprägten Musik dieser Zeit wieder.
Unser Gastdirigent Peter Hirsch kehrt nach Duisburg zurück und nimmt Sie mit, auf eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Mi 13. / Do 14. Februar 2019
6. Philharmonisches Konzert 2018/19 · Axel Kober Dirigent, Foto: Max Brunnert · Christoph Schneider KlarinetteBei unserem 6. Philharmonische Konzert „Romantische Visionen“ präsentiert der erste und jüngste Soloklarinettist der Duisburger Philharmoniker Christoph Schneider, den von Carl Maria von Weber und Heinrich Baermann „erfundenen“ romantischen Klarinettenklang.
Die Klarinette gilt als repräsentatives Instrument der Romantik und die Erschließung ihrer Klangwelt hat in der Vergangenheit viele große Komponisten und Solisten wie Weber und Baermann hervorgebracht.
Am Pult steht Christoph Schneider mit Axel Kober ein ausgewiesener Spezialist für die Musiksprache der deutschen Romantik zur Seite.

Fr 22. Februar 2019
Forever BACH · Sebastian KnauerDie Musik eines der großen Repräsentanten der Musik des Barocks wird in „Forever Bach“ neu interpretiert. Dabei werden beispielsweise Bachs Inventionen in einer Fusion von Jazz, Rock , HipHop und Elektronik ganz neu verarbeitet und präsentiert. „Aus Alt mach Neu“ ist Johann Sebastian Bach kein fremdes Arbeitsmodell. Der Komponist bediente sich häufig an eigenen zuvor komponierten Stücken und passte diese in neuen Stücken neuen Situationen an. Die „neue“ Bachmusik wird in „Forever Bach“ optisch durch die Visual Artists Andreas Huck und Roland Nebe („Warped Type“) in Szene gesetzt.

Sa 27. April 2019
Repercussion · Foto: Udo Gottschalk / FUNKE Foto ServicesBEAT #02
Nach dem fulminanten Einstieg präsentiert das Schlagwerkensemble „Repercussion“ zum bereits zweiten Mal ein auf Percussion reduziertes Konzertprogramm. Dabei wird das facettenreiche Instrumentarium eines „Orchesterschlagzeugers“ in vielseitigen Percussion Kompositionen vorgestellt. Unter dem Motto „Go Between“ interpretiert das Schlagzeugquartett zu den Werken von Ruud Wiener und Antonio Carlos Jobim auch eigene, speziell für BEAT #02 komponierte und arrangierte Stücke. Die im ganzen Konzertsaal zu spürende Synergie zwischen Publikum und Künstlern erzeugt eine spannungsgeladene Atmosphäre, welche zunehmend junges Publikum anspricht. Das Publikum hat bei der Fortsetzung des Auftaktes der neuen Konzertreihe erneut die Möglichkeit sich vom „Beat“ mitnehmen zu lassen und eine außergewöhnliche musikalische Erfahrung zu machen.

Ticketerwerb:

  • Print at home
  • Online-Bestellbutton bei den meisten unserer Konzerte

Gut zu wissen:

Es gibt bei uns keinen Dresscode. Von der Jeans bis zum kleinen Schwarzen ist alles willkommen. Pünktlichkeit ist dagegen wichtig, sonst müsst Ihr vielleicht bis zum nächsten Applaus auf den Einlass warten. Apropos Applaus: Der Begeisterung freien Lauf lassen! Manchmal ist es aber auch schön, wenn die Musik am Ende eine kleine Weile in die Stille verklingen kann.

Also: viel Spass bei unseren Veranstaltungen!