Playlist: Konzert-Empfehlungen für Einsteiger

Sa 14. September / So 29. September 2019, 18.30 Uhr

Farben einer Nacht
Eine musikalisch-literarische Nachtwanderung von Jörg Maria Welke

Boshana Milkov Mezzosopran
Veronika Maruhn, Jörg Maria Welke Rezitation
Dirk Wedmann Klavier und Arrangements
Kirsten Kadereit-Weschta Oboe, Englischhorn
Zoe Knoop Harfe
Ruthilde Holzenkamp Akkordeon
Streichquintett der Duisburger Philharmoniker

Vokalmusik aus neun Jahrhunderten

Theater Duisburg, auf der Bühne

Sa 21. September 2019, 19.00 Uhr

Happy Hour – Klassik um Sieben
Gastkonzert des WDR Sinfonieorchesters

Burcu Karadağ Ney
Hakan Güngör Kanun
Aykut Köselerli Percussion
WDR Sinfonieorchester
Howard Griffiths Leitung
Jascha Habeck Moderation

Fazıl Say
Istanbul Symphony op. 28
Sinfonie Nr. 1 für großes Orchester und türkische Instrumente

Philharmonie Mercatorhalle

Mi 27. / Do 28. November 2019, 20.00 Uhr

Eviva España
4. Philharmonisches Konzert

Duisburger Philharmoniker
Axel Kober Dirigent
Joaquín Clerch Gitarre

Werke von Emmanuel Chabrier, Joaquín Rodrigo, Manuel de Falla und Maurice Ravel

Philharmonie Mercatorhalle

Fr 21. Februar 2020, 20.00 Uhr

BEAT#03
Roots´n Visions

Repercussion:
Veith Kloeters, Simon Bernstein, Rafael Sars, Johannes Wippermann

Schlagzeug

Frank Dupree Klavier

Werke von Astor Piazzolla, Michael Laurello und speziell für BEAT#03 arrangierte Werke von Frank Dupree und Repercussion

Philharmonie Mercatorhalle

Fr 13. März 2020, 20.00 Uhr

Kai & Friends Vol. 3
„Lass irre Hunde heulen“ – Gisbert singt Schubert

Gisbert zu Knyphausen Gesang, Gitarre
Kai Schumacher Klavier
Streichquintett der Duisburger Philharmoniker & Gäste

Warped Type:
Andreas Huck, Roland Nebe

Live Visuals

Gisbert zu Knyphausen singt Schubert

Philharmonie Mercatorhalle

Mi 25. / Do 26. März 2020, 20.00 Uhr

Ein Tierpark in Tönen
8. Philharmonisches Konzert

Duisburger Philharmoniker
Benjamin Shwartz Dirigent

Werke von Mason Bates, Igor Strawinsky und Claude Debussy

Philharmonie Mercatorhalle

So 05. April 2020, 19.00 Uhr

sonic.art Saxofonquartett
8. Kammerkonzert

sonic.art Saxofonquartett:
Adrian Tully Sopransaxofon
Alexander Doroshkevich Altsaxofon
Claudia Meures Tenorsaxofon
Annegret Tully Baritonsaxofon

Werke von Johann Sebastian Bach / Katsuki Tochio, Philip Glass / Christoph Enzel, Dmitri Schostakowitsch / Annegret Tully, Felix Mendelssohn Bartholdy / Antonio Felipe Belijar, Samuel Barber / Johan van der Linden und Guillermo Lago

Philharmonie Mercatorhalle

So 10. Mai 2020, 19.00 Uhr

Artist in Residence

OZM|Symphony
Markus Stenz Dirigent
Anna Malikova Klavier
– Artist in Residence –

Werke von Ludwig van Beethoven und Richard Wagner / Henk de Vlieger

Philharmonie Mercatorhalle

Fr 05. Juni 2020, 20.00 Uhr

Die Pastorale in Bildern
Im Widerschein des Kosmos
11. Philharmonisches Konzert
Pastoral Day

Duisburger Philharmoniker
Duncan Ward Dirigent
Matt Haimovitz Violoncello
Tobias Melle Live-Projektion

Werke von Jean-Féry Rebel, Charles Koechlin, Henri Dutilleux und Ludwig van Beethoven

Philharmonie Mercatorhalle

Sa 06. Juni 2020, 20.00 Uhr

Symphonatas
„Crossover Beethoven“

Marcus Schinkel Trio:
Marcus Schinkel piano, synth
Wim de Vries drums
Fritz Roppel bass

Duisburger Philharmoniker in Beethovens originaler Septett-Besetzung
Dirk Wedmann Klavier

„Crossover Beethoven“

Mercatorhalle, Rudolf-Schock-Saal

Mi 17. / Do 18. Juni 2020, 20.00 Uhr

Ein hochprozentiger Cocktail
12. Philharmonisches Konzert

Duisburger Philharmoniker
Axel Kober Dirigent
Rafael Sars Schlagzeug
Johannes Wippermann Schlagzeug

Werke von Leonard Bernstein, Sergej Rachmaninow, Claude Debussy und Avner Dorman

Philharmonie Mercatorhalle

Ticketerwerb:

  • Print at home
  • Online-Bestellbutton bei den meisten unserer Konzerte

Gut zu wissen:

Es gibt bei uns keinen Dresscode. Von der Jeans bis zum kleinen Schwarzen ist alles willkommen. Pünktlichkeit ist dagegen wichtig, sonst müsst Ihr vielleicht bis zum nächsten Applaus auf den Einlass warten. Apropos Applaus: Der Begeisterung freien Lauf lassen! Manchmal ist es aber auch schön, wenn die Musik am Ende eine kleine Weile in die Stille verklingen kann.

Also: viel Spass bei unseren Veranstaltungen!

Diese sind leider schon vorbei:

Sa 27. April 2019
Repercussion · Foto: Udo Gottschalk / FUNKE Foto ServicesBEAT #02
Nach dem fulminanten Einstieg präsentiert das Schlagwerkensemble „Repercussion“ zum bereits zweiten Mal ein auf Percussion reduziertes Konzertprogramm. Dabei wird das facettenreiche Instrumentarium eines „Orchesterschlagzeugers“ in vielseitigen Percussion Kompositionen vorgestellt. Unter dem Motto „Go Between“ interpretiert das Schlagzeugquartett zu den Werken von Ruud Wiener und Antonio Carlos Jobim auch eigene, speziell für BEAT #02 komponierte und arrangierte Stücke. Die im ganzen Konzertsaal zu spürende Synergie zwischen Publikum und Künstlern erzeugt eine spannungsgeladene Atmosphäre, welche zunehmend junges Publikum anspricht. Das Publikum hat bei der Fortsetzung des Auftaktes der neuen Konzertreihe erneut die Möglichkeit sich vom „Beat“ mitnehmen zu lassen und eine außergewöhnliche musikalische Erfahrung zu machen.

Fr 22. Februar 2019
Forever BACH · Sebastian KnauerDie Musik eines der großen Repräsentanten der Musik des Barocks wird in „Forever Bach“ neu interpretiert. Dabei werden beispielsweise Bachs Inventionen in einer Fusion von Jazz, Rock , HipHop und Elektronik ganz neu verarbeitet und präsentiert. „Aus Alt mach Neu“ ist Johann Sebastian Bach kein fremdes Arbeitsmodell. Der Komponist bediente sich häufig an eigenen zuvor komponierten Stücken und passte diese in neuen Stücken neuen Situationen an. Die „neue“ Bachmusik wird in „Forever Bach“ optisch durch die Visual Artists Andreas Huck und Roland Nebe („Warped Type“) in Szene gesetzt.

Mi 13. / Do 14. Februar 2019
6. Philharmonisches Konzert 2018/19 · Axel Kober Dirigent, Foto: Max Brunnert · Christoph Schneider KlarinetteBei unserem 6. Philharmonische Konzert „Romantische Visionen“ präsentiert der erste und jüngste Soloklarinettist der Duisburger Philharmoniker Christoph Schneider, den von Carl Maria von Weber und Heinrich Baermann „erfundenen“ romantischen Klarinettenklang.
Die Klarinette gilt als repräsentatives Instrument der Romantik und die Erschließung ihrer Klangwelt hat in der Vergangenheit viele große Komponisten und Solisten wie Weber und Baermann hervorgebracht.
Am Pult steht Christoph Schneider mit Axel Kober ein ausgewiesener Spezialist für die Musiksprache der deutschen Romantik zur Seite.

Mi 17. / Do 18. Oktober 2018
2. Philharmonisches Konzert 2018/19 · Peter Hirsch Dirigent, Foto: Erika Koch · Denys Proshayev Klavier · Foto: Uwe Arens2. Philharmonisches Konzert: „Narren und Tyrannen“
Der Ungar Béla Bartók, durch Krieg und Gewaltherrschaft ins amerikanische Exil getrieben, sitzt im April 1945 leukämiekrank in seiner New Yorker Wohnung in der 57. Straße und ringt sich in einem letzten großen Schaffensakt die Partitur des dritten Klavierkonzerts ab.
Erleben Sie Musik aus einer Zeit der Zerstörung, der Trauer und der Verzweiflung. Musik aus einer Zeit, aus der Kriegsbedingt nicht viel übrig geblieben ist. Die damaligen Lebensumstände spiegeln sich in Ruinen aber auch in der emotionsgeprägten Musik dieser Zeit wieder.
Unser Gastdirigent Peter Hirsch kehrt nach Duisburg zurück und nimmt Sie mit, auf eine Zeitreise in die Vergangenheit.