<span class='langTitel'>Rachel Frenkel<br
/>Boris Giltburg</span><span
class='kurzTitel'>Rachel Frenkel · Boris Giltburg</span>

Rachel Frenkel
Boris Giltburg
Rachel Frenkel · Boris Giltburg

2. Kammerkonzert

Rachel Frenkel Mezzosopran

Boris Giltburg Klavier
– Artist in Residence –

Rachel Frenkel und Boris Giltburg kennen sich schon seit ihrer gemeinsamen Studienzeit an der Universität von Tel Aviv. Die Mezzosopranistin kam als Tochter brasilianisch-argentinischer Eltern in Haifa zur Welt und wuchs in einem Kibbuz 30 Kilometer südöstlich der Hafenstadt auf. 2009 wurde sie ins Studio der Berliner Staatsoper aufgenommen, wo auch der Startschuss zu ihrer großen internationalen Karriere fiel: Rachel Frenkel sprang für eine erkrankte Kollegin als Cherubino in Mozarts „Le nozze di Figaro“ ein. Und zwar mit so viel Erfolg, dass sie an dem Traditionshaus bald weitere große Rollen erhielt. Es folgten Engagements an die Staatsopern von München und Wien, zu den Festspielen von Salzburg, Glyndebourne und Bregenz.

Mit Boris Giltburg, dem „Artist in Residence“ der Duisburger Philharmoniker, zielt Rachel Frenkel ins Kernrepertoire der deutschen Lied­romantik. In Schumanns Liederkreis op. 39 verdichten sich Stimmungsbilder und Naturszenen zu einer reich schattierten, abgründigen Seelenlandschaft. Mahlers Rückert-Lieder entfalten ihren besonderen Zauber durch die bruchlose Verschmelzung von Poesie und Klang. Zwischen beiden stehen, unübertroffen in ihrer melodischen Kraft und Satzkunst, die großen Liedschöpfungen von Johannes Brahms.

Foto Rachel Frenkel: Marco Borggreve
Foto Boris Giltburg: Sasha Gusov

Eingestellt unter Ausgezeichnet! Kammerkonzerte | Zurück zur Startseite